Startseite

 

 

 

 

P1060045 (2)

                                                                                                                Neu-Bamberg, Rheinhessische Schweiz

logos

 

 

Willkommen beim E. Humbert Verlag! Willkommen beim Verlag der Rheinhessischen Druckwerkstätte!

Seit dem 15. August 2013 sind der in Bodenheim gegründete E. Humbert Verlag und der Verlag der Rheinhessischen Druckwerkstätte in Neu-Bamberg beheimatet. Diese kleine Gemeinde liegt etwa 35 Kilometer südwestlich von Mainz und acht Kilometer östlich von Bad Kreuznach mitten in der Rheinhessischen Schweiz.

Das Programm:

SACHBUCH / REGIONALGESCHICHTE

GESCHICHTSBLÄTTER / SONDERHEFTE

ZEITGESCHICHTE

BIOGRAFIEN

KOCHBÜCHER

MUNDART

ERZÄHLUNGEN

ROMANE

KINDER- UND JUGENDBUCH

LYRIK

SCHRIFTENREIHE LAUKHARD

KALENDER/POSTKARTEN

Eine nach den oben aufgeführten Sparten geordnete „Liste der lieferbaren Titel“ enthält der Hauptordner „E. Humbert Verlag Publikationen“. Der „Bestellschein“ verzeichnet die Buchtitel alphabetisch nach Autorennamen.

Genauere Informationen und die Umschlagabbildungen finden Sie, wenn Sie auf der Navigationsleiste die Felder E. Humbert Verlag, Verlag der Rheinhessischen Druckwerkstätte und Geschichtsblätter anklicken.

Ein starkes Buch Heimat

„Ein starkes Buch Heimat“, das Motto des Verlags, bedeutet: Im Zentrum beider Verlagsprogramme stehen die Regionen Rheinhessen und der Rheingau mit den Landeshauptstädten Mainz und Wiesbaden.

Lassen Sie sich tragen von der Leichtigkeit des Südwestwindes!

Eckhard Humbert

——– Vom 25. bis zum 27. Juli ist im Verlag niemand zu erreichen, bitte haben Sie Verständnis, wenn es bei Bestellungen oder Anfragen zu kleinen Verzögerungen kommt. ——–

 

Neuerscheinungen

 

u1-englertSiegfried Englert, Rheinhessen. Liebe auf den zweiten Blick oder Wie alles begann. Mit einem Gruß aus der Küche von Hans Jürgen Armauer, Zeichnungen von Ehrhard Hütz

290 Seiten, gebunden, HC, mit 64 Zeichnungen, Format 17 x 24 cm, € 25,00 (D)

ISBN 978-3-939285-13-7

Der anlässlich des 200. Geburtstags von Rheinhessen veröffentlichte Band vereint drei Sichtweisen:

Hans Jürgen Armauer, Koch und Wirt im Restaurant „Zum Klausenberg“ in Worms-Abenheim präsentiert die zeitgenössische rheinhessische Küche mit ihren Kräutern jenseits von Spundekäs, Dippehas und Backesgrumbeere.

Mit der Frage, wie es in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts überhaupt bei uns aussah und wie es dann 1816 zur Gründung der Provinz Rheinhessen kam, beschäftigt sich der von Siegfried Englert verantwortete Teil.

Der Künstler und Kunsterzieher Ehrhard Hütz aus Gau-Heppenheim ist für das Schöne in diesem Werk zuständig, sein Blick auf die Häuser, Gassen und Winkel unserer Region krönt den Text.

 

bormes-les-mimosas-1994-2Laura Pichardo, Autorin von „Detektive durch Zufall“

Kinderkrimi Entwurf neu 2Laura Pichardo, Detektive durch Zufall. Ein Mainzer Kinderkrimi, mit 18 s/w-Abbildungen, 140 Seiten, Broschur, Format 13 x 19 cm, € 11,90 (D)

ISBN 978-3-939285-11-3

2., verbesserte Auflage April 2016

 

Katja, Julian und Pedro sind elf und seit Jahren dick befreundet. Durch Zufall erfahren sie von einem geplanten Verbrechen. Hartnäckig bleiben sie den Gangstern auf der Spur und erfahren: Ein kostbares Buch soll geklaut werden. Glaubt die Polizei den Kindern, oder müssen sie dem feinen Pinkel und seinem Kumpan Rattenzahn selbst ein Bein stellen?

Titel-grünHannelore Wingert, Du kannst dich druff velosse. Mundartgeschichten,  74 Seiten, gebunden, HC, Format 12 x 19 cm, € 12,80 (D)

ISBN 978-3-939285-15-1

Du kannst dich druff velosse …

Es Quetschedrama – ist kein düsterer Tatort-Krimi. De Babbedeckelkaschte – birgt eine echte Überraschung. Es Strickezeich – hält die Lebensfäden zusammen. So – jetz hummer de Salad – empört sich zu Recht über eine Zeitungsente.

25 neue Erzählungen Hannelore Wingerts beantworten die Frage: Ja – was is dann doo baseert?

2015-11-12Lothar Schöne, Nix als wie fort. Warum ein Mann verschwindet,  108 Seiten, gebunden, HC, Format 12 x 19 cm, € 12,80 (D)

ISBN 978-3-939285-14-4

Nach einem Tankstopp legt eine Bankangestellter aus Mainz 200 Kilometer auf der Autobahn zurück, ohne zu bemerken, dass seine Ehefrau nicht mehr im Wagen sitzt. Bloße Gedankenlosigkeit? Oder steckt viel mehr dahinter?

Ein authentischer Fall und 77 völlig unterschiedliche Sichtweisen: Die zurückgelassene Frau kommt ebenso zu Wort wie ein Arzt, ein Esoteriker oder ein Literaturkritiker. Der Vorfall wird von Fußballfans und den Krähen an der Tankstelle kommentiert, natürlich beziehen auch die Deutsche Bischofskonferenz, die SPD, die CDU und DIE LINKE zu dem Ereignis Stellung … Als Bonus: die Wiesbadener Sicht.

Eine satirisch-vergnügliche Karussellfahrt mit der Erkenntnis, dass unserer Realität nur sprachlich beizukommen ist. Denn: Es gibt mindestens 77 Arten, die Welt zu sehen.

 

Bd-4-1200Hader und Streit in Ingelheim. Edition ausgewählter Gerichtsfälle aus dem Ober-Ingelheimer Haderbuch 1518–1529. Herausgegeben  von Werner Marzi und Kai-Michael Sprenger, 160 Seiten, gebunden, HC, Format 21 x 29 cm, € 28,00

ISBN 978-3-939285-72-4

Band 4 enthält 19 exemplarische Streitfälle, von einer Schlägerei auf der Landstraße, dem Streit über Grundstücksgrenzen, Ärger mit den Mietern, Zänkereien unter Weibern, unredlichem Handel bis zu Erbstreitereien. Die einzelnen Fälle werden in sich geschlossen abgehandelt und an Ort und Stelle kommentiert.

Der restliche Text von mehr als 900 Seiten wird für eine Online-Publikation vorbereitet, die den Anforderungen der Zeit an eine Quellenedition gerecht wird. Informationen dazu unter: igl.uni-mainz.de auf den Seiten Forschung und Publikationen.

 

 

 

Veranstaltungen / Rundfunk und TV

 

Reportage in der SWR-Sendung „Landesschau Rheinland-Pfalz, Hierzuland“ über die Amtsgasse in Neu-Bamberg http://www.swr.de/landesschau-rp/hierzuland/amtsgasse-in-neu-bamberg/-/id=100766/did=14275254/pv=embedded/tuodn5/index.html

Film über Lothar Schönes Roman „Die unsichtbare Bruderschaft“ in „Landesart“ SWR http://www.swrfernsehen.de/landesart/historischer-forster-krimi-die-unsichtbare-bruderschaft-von-lothar-schoene/-/id=100902/did=16368000/nid=100902/1ydf2fw/index.html

 

DSC_9706 (2)14. August, 15:00 Uhr Andreas Berg liest aus „Schabbat Schalom an der Seine“ beim „Spiesheimer Lesegarten“

 7. September 2016, 19:00 Uhr Andreas Berg liest aus „Schabbat Schalom an der Seine“  in dem Landesbibliothekszentrum Speyer, Otto-Mayer-Straße 9 (eine Veranstaltung der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz)