Startseite

 

 

 

P1060045 (2)

                                                                                                                Neu-Bamberg, Rheinhessische Schweiz

logos

 

 

WILLKOMMEN!

 

Ein starkes Buch Heimat,

das Motto des Verlags, bedeutet: Im Zentrum beider Verlagsprogramme stehen die Regionen Rheinhessen und der Rheingau mit den Landeshauptstädten Mainz und Wiesbaden.

 

Lassen Sie sich tragen von der Leichtigkeit des Südwestwindes!

Eckhard Humbert

 

 

 

SACHBUCH / REGIONALGESCHICHTE

GESCHICHTSBLÄTTER / SONDERHEFTE

BIOGRAFIEN

KOCHBÜCHER

MUNDART

ERZÄHLUNGEN

ROMANE

KINDER- UND JUGENDBUCH

LYRIK

KALENDER/POSTKARTEN

Im Hauptordner E. Humbert Verlag Publikationen sind die lieferbaren Titel nach diesen Sparten geordnet.

Der Bestellschein verzeichnet die Buchtitel alphabetisch nach Autorennamen.

Genauere Informationen und die Umschlagabbildungen finden Sie, wenn Sie auf der Navigationsleiste die Felder E. Humbert Verlag, Verlag der Rheinhessischen Druckwerkstätte und Geschichtsblätter anklicken.

 

 

 

 

 

 

 

 NEUERSCHEINUNGEN

Reinhold Horländer, Die Geschichte von Rotkäppchen aus der Sicht des Wolfes. Roman

234 S., geb., Format 12 x 21,5 cm, ca. € 19,80 (D)

ISBN 978-3-939285-19-9

Kann es ein anderes, zweites Leben geben, wenn die Fortführung des ersten in der nächsten Sekunde nicht mehr möglich ist?

Shadi wird während eines Einstellungsgespräches vergewaltigt, sucht durch die Heimkehr in das Land der Navajo zu vergessen. Karola, von jenem Betreiber eines Wormser Devotionalienladens zehn Jahre zuvor missbraucht, verschließt den Tag im Tresor ihrer Seele. Vor Gericht fühlen sich beide erneut als Opfer, gedemütigt. Der Verteidiger plädiert auf eine Bewährungsstrafe, charakterisiert den Angeklagten als edlen Landlord mit dem angeborenen Reflex, junge Frauen zu verführen, in sportlicher Herausforderung immer wieder zu probieren, was geht. Im Verlauf des Prozesses erstatten weitere Frauen, darunter ein zum Tatzeitpunkt vierzehnjähriges Mädchen, Anzeige gegen den Mann.

 

– Auslieferung im September –

„Damit mer′s net vergessen Schlaglichter auf die Geschichte Westhofens im 20. Jahrhundert, herausgegeben von der Ortsgemeinde Westhofen

328 S., gebunden, Format 17 x 24 cm, durchgängig 4-farbig, ca. € 29,90 (D)

Ob Westhofener ‚Gickelche‘ oder die Feiern im Saal Pfannebecker: Nicht nur Großereignisse wie die beiden Weltkriege haben die Geschichte Westhofen im 20. Jahrhundert geprägt. – Für diesen Band wurden die Gemeinde-Archive neu durchforstet, aber auch viele Westhofener kramten auf dem Dachboden in verstaubten Kisten, um Fotografien, Briefe und andere Quellen zu bergen. Durch viele Gespräche konnten die wertvollen Erinnerungen der Zeitzeugen bewahrt werden.

Im Auftrag der Ortsgemeinde Westhofen hat ein Autorenteam des Instituts für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz e. V. diese Publikation konzipiert und erarbeitet.

 

scan-1Günter Jung, Es Ladweijeläädersche. Rhoihessische Buwegeschischdscher

116 S., geb., Fadenheftung, Format 12 x 19 cm, € 14,20 (D)

ISBN 978-3-939285-17-5

„Veschdann hammer nix, awwer uffgeglärd waa mer jedzd.“

In 30 Mundartgeschichten erzählt Günter Jung humorvoll von seiner Kindheit und Jugend in einem rheinhessischen Dörfchen. Von der „Drauwelääs“, vom „Weschschdaach“, dem „Schlachdfeschd“, von „Hexenachd unn Silveschder“, vom Schulalltag und dem Reiz des Verbotenen: „Ämol raache browiere“ oder „wass mer bei de Määd doo unne alles mache kennd“.

 

can-2-auMonika Böss, Tante Gretel oder Die wundersame Tadellosigkeit. Roman 

364 Seiten, Broschur, Format 13 x 19 cm, € 12,80 (D)

ISBN 978-3-939285-16-8

„Weißt du, Schätzchen, das ganze Spiel dreht sich darum, gewollt zu werden!“

Und wenn das nicht so klappt mit dem Gewollt-Werden? Der Weg zu Gretel, der Kupplerin, führt selten direkt in den Himmel. Entlang der Nahe, zwischen Bingen und Bad Kreuznach, hausen Kaths Schwiegertöchter, „Gretel, das starke Luder, Celine, die lässige Schlampe, Hildegard, das hoffärtige Ding, Rita, das raffgierige Schussel und all die anderen. Familienharmonie und Idylle? Wehe, wenn die verfressene und intrigante Strippenzieherin Gretel kommt! 

 

 NEUIGKEITEN / RUNDFUNK, TV / VERANSTALTUNGEN

Reportage in der SWR-Sendung „Landesschau Rheinland-Pfalz, Hierzuland“ über die Amtsgasse in Neu-Bamberg http://www.swr.de/landesschau-rp/hierzuland/amtsgasse-in-neu-bamberg/-/id=100766/did=14275254/pv=embedded/tuodn5/index.html

 


30. August 2017, 16:00 Uhr  Günter Jung liest in seinem Heimatdorf Eimsheim beim Seniorennachmittag im Dorfgemeinschaftshaus, Hinterstraße 8, aus „Es Ladweijeläädersche“.

 

DSC_9706 (2)23. September 2017, 18 Uhr Andreas Berg liest aus „Schabbat Schalom an der Seine“  in der „Guten Stube“ im Haus Rassiga (Ortsvinothek Weinkammer), Marktstraße 8, Maikammer.

17. Oktober 2017,  19.00 Uhr   Monika Boess liest aus „Tante Gretel oder Die wundersame Tadellosigkeit“  in der Stadtbücherei Kirn, Wilhelm-Dröscher-Platz 1, 55606 Kirn

9. November 2017 Andreas Berg liest aus „Schabbat Schalom an der Seine“  im Weingut Hemmes in Bingen (Veranstaltung im Rahmen von „Rheinhessen liest“).

23. November 2017,  19.00 Uhr  Monika Boess liest aus „Tante Gretel oder Die wundersame Tadellosigkeit“ in der Stadtbücherei Bingen, Mainzer Str. 11, 55411 Bingen am Rhein